Regen e Ron

Private Blog

Menu Close

Neuer Hiddensee Info-Dienst

Ab sofort kann man sich alle wichtigen Neuigkeiten rund um die Insel Hiddensee direkt auf sein Smartphone schicken lassen.

Die Gemeinde Insel Hiddensee bietet ab sofort allen Gäste und Einwohnern die Möglichkeit an, dass man sich über wichtige Informationen zur Insel Hiddensee, wie Informationen zum Fährverkehr oder zu Veranstaltungen etc., per WhatsApp informieren lassen kann. Dazu muss man einfach eine Nachricht an den neuen Info-Dienst schicken und bekommt dann in regelmäßigen Abständen (Hiddensee-)Informationen von der Gemeinde zugesandt.

Wie der Dienst genau funktioniert, erfährt man unter http://www.seebad-hiddensee.de/service/aktuell.

hier im Ratgeber

Funkamateure funken vom Leuchtfeuer Gellen

Seit einigen Jahren sind anlässlich des jährlichen International Lighthouse Lightship Weekend (ILLW) Funkamateure von der Insel Rügen und aus Berlin regelmäßig auf der Insel Hiddensee zu Gast, um vom Leuchtfeuer Gellen zu funken.

An jedem 3. Augustwochenende veranstalten Funkamateure eine weltweite Amateurfunkveranstaltung auf Kurzwelle, das sogenannte International Lighthouse/Lightship Weekend, kurz ILLW genannt, welches seit 1993 jährlich stattfindet. Ziel dieser Veranstaltung, die unter der Leitung des australischen Funkamateurs Kevin Mulcahy koordiniert wird, ist es, dass öffentliche Interesse an Leuchttürmen und Feuerschiffen sowie deren Erhaltung zu fördern und den Amateurfunk als internationale völkerverbindende Verständigung zu unterstützen.

So wurde an dem Wochenende von weltweit 453 Leuchttürme und Feuerschiffen ?gefunkt?. Dabei werden die Leuchtturmnummern ausgetauscht, die jeder Leuchtturm hat und eine spezielle Empfangsbestätigungskarte, eine sogenannnte QSL-Karte, verschickt. Auch die lizenzierten Funkamateure Burkhard von der Insel Rügen (Rufzeichen DL3KZA) und Jürgen (DL7UVO) aus Berlin haben an dieser Veranstaltung teilgenommen und konnten über 80 Funkkontakte, auch QSO`s genannt, in ihrem Logbuch nachweisen.

Funkaktivitäten beim ILLW am Leuchtfeuer Gellen auf Hiddensee 2017

Funkaktivitäten am Leuchtfeuer Gellen

Ratschlag bitte klicken

Vorlese-Nachmittage in der Umweltbibliothek

In den Pfützchen plätschert es nur so vor sich hin? Und ihr steht genauso wie ich vor der Herausforderung, für die bevorstehenden grauen Tage, ein paar neue Indoor-Kuschelmöglichkeiten zu erkunden? Dann schaut mit mir mal über die Schulter bei ein paar Tipps, die ich in den kommenden Tagen für euch zusammenpuzzeln werde! Den Anfang macht der Vorlese-Nachmittag in der Umweltbibliothek.

vorleselust umweltbibliothek

vorleselust umweltbibliothek

Immer Mittwochs ab 16 Uhr könnt ihr euch hier genüsslich die Schühchen abstreifen und in der warmen Stube gemütlich machen. Es gibt eine lieblichen Leseecke, in der Vorleserin Gudrun für euch schon alles vorbereitet hat. Mit Kuscheldecke, Sitzkissen und jeder Menge Geschichten im petto freut sie sich auf die kleinen Zuhörer und staunenden Gesichterchen.

lesestunde umweltbibliothek

lesestunde umweltbibliothek

.

Lauschen. Plauschen. Wärme tanken.

Und wahrlich ? wie die Kinderaugen glänzen. In aller Ruhe raufen sich die Kleinen gedrungen um Gudrun herum. Und sind ganz still, wenn ihre Stimme zum Lesen ansetzt. Ringsum gibt es Platz, um eure Sachen abzulegen und für die Großen auch mal ein paar ruhige Minütchen zum Schmöckern. Für alle, die die Umweltbibliothek noch nicht kennen, ist das nämlich ein wahrer Schatz, dem man mit Kindchen wahrlich viel zu selten frönen kann.
Umweltbibliothek vorlesenachmittag

Umweltbibliothek vorlesenachmittag

Umweltbiliothek

.

Kinderspielecke, Maltisch und Bücherverleih

Was euch begeistert, könnt ihr auch unmittelbar ausleihen. Ich glaube, wir hatten mittlerweile schon bald das gesamte Sammelsurium an Umweltspielen mindestens einmal bei uns Zuhause. Erschöpft ist das Entdecken deshalb noch lange nicht. Jedes Mal aufs Neue wird etwas noch Ungesehenes aus dem Regalschränkchen gezottelt, entpackt und begeistert ausprobiert.

Leseinsel umweltbibliothek

Leseinsel umweltbibliothek

Die Kinder kommen wie von selbst zusammen, erklären einander die Regeln und wollen einander am Ende des Nachmittags gar nicht wieder gehen lassen. Kein Problem! Denn schon eine Woche später ruft ja bereits der nächste Vorlesenachmittag in die Umweltbibliothek ?
.vorlesezeit leipzig

vorlesezeit leipzig

.

Wann? Wie? Wo?

Vorlese-Nachmittag in der Umweltbibliothek
Bernhard-Göring-Straße 152
Leipzig (Connewitz)

Jeden Mittwoch von 16 bis 17 Uhr
Gemütlich in der Umweltbibliothek rumstöbern könnt ihr aber auch davor, danach und zu den übrigen Öffnungszeiten:

Mo: 13 bis 18 Uhr
Di ? Do: 10 bis 19 Uhr
Fr: 10 bis 13 Uhr

Ratschlag bitte klicken

Tchibo Wahana Estate im Geschmackstest

Tchibos Privat Kaffee Rarität des Jahres 2017 stammt von der Plantage Wahana Estate auf Sumatra im Westen von Indonesien. Der Kaffee wird in einer speziell für ihn gestalteten Geschenkdose verkauft.

Für die Transparenz: Der Hersteller hat mir eine Dose Kaffee für meinen Test zur Verfügung gestellt.

Was sagt der Anbieter über den Kaffee?

Der Name der Kaffeeplantage ist gleichzeitig der Name des Produkts: Wahana Estate. Auf rund 1.300 Metern Höhe bietet dort ein an Mineral- und Nährstoffen reicher Vulkanboden eine gute Grundlage für den Kaffeeanbau.

Das Anbaugebiet auf der Karte | Foto: Redaktion

Die Bohnen für Tchibos ?Kaffeehighlight 2017? sind besonders groß. Sie sind schmaler und länger als die meisten anderen Kaffeebohnen. Deshalb ist von Longberries die Rede. Sie sind selten und nur in kleinen Mengen zu bekommen.

Tchibo beschreibt den Kaffeegeschmack als ?fruchtig-mild, mit elegantem Körper und feinen Anklängen von Orangenblüten?.

Die Privat Kaffee Rarität des Jahres 2017 stammt aus Sumatra | Foto: Redaktion

Unser Geschmackstest

Eine frisch geöffnete Packung verströmt einen intensiven Duft: würzig, fruchtig-süßlich und ein wenig rauchig.

Am besten gefällt mir die Rarität des Jahres 2017 aus der elektrischen Filterkaffeemaschine. Sie duftet auf süßliche Art beerig-fruchtig. Außerdem habe ich noch etwas dezente Schärfe in der Nase, die ich schwer einordnen kann. Mich erinnert diese Note an Anis.

Wahana Estate als Filterkaffee | Foto: Redaktion

Beim Kosten dominieren die Fruchtnoten, süßliche Eindrücke kommen erst später. Wahana Estate ist herb, ohne rauchig-bitter zu sein. Mich erinnert das an Grapefruit, aber vielleicht liegt das daran, dass ich bisher noch keine Orangenblüten gekostet habe. Wo wir schon dabei sind: Einen leicht blumigen Eindruck macht die Rarität des Jahres als Filterkaffee allerdings schon. Das unterstützt den eleganten, milden und weichen Gesamteindruck. Erst nach einer Weile treten dezente Röstnoten hervor.

Zubereitung des Wahana Estate in der Stempelkanne | Foto: Redaktion

Ebenfalls empfehlen kann ich die Zubereitung in der Stempelkanne. Der Duft ist dann schwerer ? süßlich und fruchtig mit einer gewissen Zitrusnote.

Zubereitung mit der Stempelkanne | Foto: Redaktion

Geschmacklich gibt es kaum Unterschiede zur Zubereitung mit der Kaffeemaschine: Der Geschmack ist intensiver.

Wahana Estate als Espresso aus dem Kaffeevollautomaten | Foto: Redaktion

Bei Verwendung eines Vollautomaten empfehle ich die Zubereitung als Lungo, denn den meisten dürfte Wahana Estate als Espresso zu fruchtig sein. Anders als beim Filterkaffee entdecke ich beim Schnuppern an der Tasse zusätzlich eine ansprechende pfeffrige Note.

Privat Kaffee Rarität des Jahres 2017 aus dem Vollautomaten | Foto: Redaktion

Als Lungo aus dem Vollautomaten behält der Kaffee seinen weichen, eleganten Charakter, doch der herbe Eindruck ist hier deutlich schwächer, die Fruchtnoten wirken spritziger. Spannend finde ich, dass Wahana Estate dabei zur gleichen Zeit etwas milchig und fruchtig wirkt. Das kenne ich von keinem anderen Kaffee.

Tchibo Wahana Estate als Lungo | Foto: Redaktion

Bei der Lungo-Zubereitung wähle ich bei meinem Vollautomaten die höchste Intensitätsstufe. Bei mittlerer Einstellung ist mir das Ergebnis etwas zu schwach, aber viele Kaffeetrinker mögen es ja lieber mild.

Was sonst noch wichtig ist

Neben aktiven Vulkanen gibt es auf Sumatra auch noch etwas Regenwald. Dort sind seltene Papageienarten zu Hause. Deshalb schmückt ein farbenfroher Papagei die Geschenkdose. Die Bohnen stammen aus nachhaltigem Anbau und haben ein Zertifikat der Rainforest Alliance.

Ansprechend gestaltete Kaffeedose für die Privat Kaffee Rarität des Jahres | Foto: Redaktion

Preis im Testzeitraum

Ein halbes Pfund Wahana Estate kostet in der Geschenkdose 19,99 Euro. Verkaufsbeginn ist am 11. Dezember.

Fazit

Wahana Estate schmeckt ausgezeichnet. Mit Blick auf den Preis eignet sich Tchibos Privat Kaffee Rarität des Jahres allerdings vor allem als Geschenk.

News Magazin Nachrichten Magazin

Vodafone Callya verbessert: Mehr Daten fürs gleiche Geld

Vodafone Tarife © Vodafone

In allen Callya-Tarifen gibt es mehr Datenvolumen. Die Gebühren bleiben gleich.

Prepaid-Tarife haben gegenüber vertragsgebundenen Angeboten meist weniger in petto. Das macht sich insbesondere beim Inklusiv-Volumen bemerkbar, das bei gleichen Kosten meist wesentlich geringer ausfällt. Daher eine gute Nachricht: Vodafone erhöht das Volumen seiner Callya-Tarife um bis zu 500 Megabyte, ohne dass die Angebote teurer werden. In den Tarifen ?Callya Smartphone Special? und ?Callya Smartphone International? steigt das Inklusiv-Volumen von 1,25 auf 1,5 Gigabyte, im Top-Tarif ?Callya Smartphone Allnet? sind monatlich statt 2,5 glatte 3 Gigabyte drin. An den weiteren Konditionen wie etwa den Inklusiv-Minuten hat Vodafone nichts geändert. Buchbar sind die aufgefrischten Tarife ab dem 18. Januar, Bestandskunden profitieren automatisch von den besseren Tarifen.

» Jetzt Callya-Kunde werden

Die Vodafone-Callya-Tarife im Detail

Konkret bietet Vodafone vier verschiedene Modelle an. Der Tarif ?Callya Talk & SMS? ist jedoch nicht von den Änderungen betroffen, da dieser nur die Möglichkeit bietet, zu telefonieren und SMS zu schreiben. Der ?Callya Smartphone Special? kostet monatlich 9,99 Euro und bietet 200 Minuten oder SMS, 1,5 Gigabyte Datenvolumen und eine Flat für Kontakt zu anderen Vodafone-Kunden. Selbiges bringt auch der ?Callya Smartphone International?, allerdings beinhaltet der Tarif für monatlich 14,99 Euro auch eine Roaming-Flat für die Türkei sowie 200 Minuten oder SMS von Deutschland in die Türkei. Mit 22,50 Euro im Monat ist der ?Callya Smartphone Allnet? der teuerste Vertrag im Prepaid-Bereich. Hier gibt es sowohl eine SMS- als auch eine Telefon-Flat in alle deutschen Netze. Das monatliche Datenvolumen beträgt ab dem 18. Januar satte 3 Gigabyte.

85 Geräte

Welches Mobiltelefon hält wie lange?

Neuigkeiten auch bei den Internet-Optionen

Ebenfalls betroffen sind die Internet-Optionen des Anbieters. Bei gleichen Preisen gibt es zwischen 100 und 500 Megabyte mehr. Das Angebot sieht wie folgt aus:

  • Internet-Option 200 MB wird zu 300 MB für 2,99 Euro
  • Internet-Option 500 MB wird zu 700 MB für 5,99 Euro
  • Internet-Option 1,25 GB wird zu 1,5 GB für 9,99 Euro
  • Internet-Option 2,5 GB wird zu 3 GB für 19,99 Euro

>> klick << Link…

Perspektive Alzheimer: Vermutlich doch heilbar

Immer mehr Menschen erkranken an Alzheimer und büßen im Krankheitsverlauf ihre geistige Leistungsfähigkeit und ihre Persönlichkeit ein. Bisher versuchen Mediziner mit Medikamenten den geistigen Verfall aufzuhalten, ohne ihn jedoch ursächlich behandeln zu können. Seit einiger Zeit wächst jedoch die berechtigte Hoffnung, dass sich das bald ändern könnte: Experten diskutieren neue Erklärungsansätze zur Krankheitsentstehung sowie Präventions- und Behandlungskonzepte, mit denen sich der Erkrankungszustand von Alzheimer-Betroffenen deutlich verbessern, vermutlich sogar präventiv verhindern lässt.

Der ?Welt Alzheimer Report 2015? beziffert die Anzahl der Alzheimer-Patienten rund um den Globus auf etwa 47 Millionen ? mit absehbarer Steigerung auf 75 Millionen in 2030 und 131 Millionen in 2050. In Deutschland gehen die Experten von derzeit 1,5 Millionen Betroffenen aus, die Anzahl der Neuerkrankungen wird auf 4000 bis 5000 Fälle pro Woche geschätzt.

Nach bisherigen Aussagen vieler Spezialisten nimmt das Risiko, an Alzheimer zu erkranken mit den Lebensjahren zu. Tatsächlich zeigen zahlreiche Statistiken, dass die Erkrankungshäufigkeit mit zunehmendem Alter steigt. Mittlerweile mehren sich allerdings die Zweifel an der Annahme, dass sich hinter den beobachteten Erkrankungs-Steigerungsraten bei zunehmendem Alter ein ursächlicher Zusammenhang verbirgt. ?An verschiedenen Statistiken lässt sich ablesen, dass die starke Zunahme von Alzheimer in den letzten Jahrzehnten nicht parallel zur Altersentwicklung verlief?, schreibt Dr. med. Hans-Peter Friedrichsen, Vorsitzender der Ärztegesellschaft für Erfahrungsheilkunde, in der Fachzeitschrift für Orthomolekulare Medizin ?OM? (?Alzheimer ? eine vermeidbare Umwelterkrankung??, 2016; 1: 3?9. http://dx.doi.org/10.1055/s-0035-1547596). Der Mediziner ist vielmehr überzeugt, dass die Veränderung externer Faktoren wie etwa der Konsum industriell verarbeiteter Lebensmittel sowie die Aufnahme neurotoxischer (nervenschädigender) Substanzen als Krankheitsursache in den Mittelpunkt gerückt werden müssten. Die Auffassung, Alzheimer nicht als Folge des Älterwerdens, sondern als Umwelt- und Zivilisationserkrankung zu verstehen, teilt Friedrichsen mit einer wachsenden Zahl an Medizinern und Wissenschaftlern weltweit.

Am Beispiel Rumänien erläutert Friedrichsen, dass der Faktor Ernährung bei der Entstehung von Alzheimer offenkundig eine herausragende Rolle spielt. Eine Studie zur Alzheimerentwicklung in dem ehemals kommunistischen Land zeigt nämlich, dass die Alzheimerrate bis zur Grenzöffnung 1989 u?ber viele Jahre gleichbleibend niedrig war. Mit der Grenzöffnung Rumäniens veränderte sich aber nicht nur die politische Lage, sondern auch die Ernährungsgewohnheiten der Menschen dort rasant: Von vorwiegend selbst erzeugten Grundnahrungsmitteln mit niedrigem industriellen Verarbeitungsgrad hin zu immer mehr stark industriell verarbeiteten Nahrungsmitteln, die seit der Öffnung des Landes importiert und von der in kommunistischen Zeiten wenig verwöhnten Bevölkerung begeistert konsumiert werden. ?Die Alzheimerinzidenz stieg zwischen 1989 und 2006 von 1,65 auf 7,05 an?, schreibt Friedrichsen. Da sich bis auf die Ernährung im Beobachtungszeitraum keine weiteren Rahmenbedingungen (demographische, medizinische oder soziale Parameter) geändert hätten, deute dies auf einen Zusammenhang mit der Ernährung bzw. den verzehrten Nahrungsmitteln hin. Und auch am Beispiel Japan könne man den Zusammenhang zwischen einer Veränderung der Ernährung und einer Zunahme an Alzheimer Erkrankungen gut erkennen: Während in Japan die Todesfallzahlen durch Alzheimer über viele Jahre stabil war, stieg sie steil an, nachdem westliche Ernährung die traditionelle japanische Ernährung weitgehend verdrängt hatte. Ein Umstieg von frischen und unbelasteten Nahrungsmitteln auf industrielle Nahrungsmittel führt aber zu einer vermehrten Aufnahme neurotoxischer (nervenschädigender) Substanzen wie Agrochemikalien, Verarbeitungschemikalien und Industrieschadstoffen sowie AGEs (Advanced Glycation Endproducts, vereinfacht gesagt: Zucker).

Ein Gemüsestand mti frischen und natürlichen Nahrungsmitteln

Eine gesunde Ernährung mit natürlichen Nahrungsmitteln trägt dazu bei, nicht an Alzheimer zu erkranken.
Photo by Alexandr Podvalny on Unsplash

Mediziner wie Professor Dale Bredesen von der University of California (http://www.eastonad.ucla.edu/about-us/faculty-and-staff/item/bredesen-dale-e-md), die in Sachen Alzheimer in dieser neuen, systemischen Denkrichtung forschen und behandeln (https://www.sciencedaily.com/releases/2016/06/160616071933.htm), machen in den letzten Jahren ebenso erstaunliche wie hoffnungsmachende Beobachtungen: Aktuellen Studien zufolge profitieren Alzheimer-Patienten beispielsweise von einer vollwertigen gesunden Ernährung, regelmäßiger Bewegung und Entspannungsübungen. Verschiedene neue Untersuchungen legen zudem nahe, dass Alzheimer durch konsequente Umstellung der Lebensweise sogar präventiv zu verhindern ist. Dazu gehört auch die Nahrungsergänzung wie etwa durch Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. (http://www.huffingtonpost.de/2016/06/30/alzheimer-bheandlung-studie_n_10714134.html)

Auch in Deutschland behandeln einige Ärzte bereits erfolgreich mit diesen neuen Therapieansätzen. Einer von ihnen ist Dr. med. Wolfgang Karner. Sein ganzheitliches Therapiekonzept für Alzheimer mit der Bezeichnung ?Biologische Alzheimertherapie und Prävention? setzt er in seiner Praxis in Freiburg schon seit längerem ein ? ebenfalls mit Erfolg. ?Alzheimer ist kein unvermeidbares Schicksal, sondern es gibt Hinweise, dass in vielen Fällen die Erkrankung gestoppt oder gar geheilt werden kann?, schreibt Karner auf seiner Praxishomepage (http://www.biologische-alzheimertherapie.de/).

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Fotos unterstützen soziale Projekte auf der ganzen Welt

Publiziert 22 September, 2015

Fotos unterstützen soziale Projekte auf der ganzen Welt

Veröffentlicht unter Erfolgsgeschichten

Ein Tipp für Ihre Gesundheit

Publiziert 6 Februar, 2012

Ein Tipp für Ihre Gesundheit

Veröffentlicht unter Gesundheit

Obst und Gemüse ? Freude für Körper UND Geist

Publiziert 11 Oktober, 2012

Obst und Gemüse - Freude für Körper UND Geist

Veröffentlicht unter Gesundheit

Medizin aus der Erde

Publiziert 4 September, 2012

Medizin aus der Erde

Veröffentlicht unter Wissenschaft

ausführlichen Bericht. »Hier« der Link dazu.

Samsung Galaxy Note 8: Naht die offizielle Enthüllung?

Samsung Galaxy Note 8 in Hülle © Mobilefun

Im Schutzmantel: Sieht so das Note 8 aus? Ein Online-Shop veröffentlichte diese Hüllenfotos.

Die Gerüchteküche rund um das Samsung Galaxy Note 8 brodelt seit Wochen auf Hochtouren, der südkoreanische Hersteller gibt sich gewohnt bedeckt. Eine offizielle Ankündigung des Note-7-Nachfolgers, das Samsung wegen Brandgefahr aus dem Verkehr gezogen hat, ist nach wie vor nicht in Sicht ? zumindest noch nicht! Denn möglicherweise naht die Vorstellung des High-End-Smartphones.

Offizielle Vorstellung im August?

Glaubt man verschiedenen Gerüchten, scheint Samsung das Galaxy Note 8 bald offiziell zu enthüllen. Wie The Verge berichtet, sprechen zwei nicht näher benannte südkoreanische Quellen von einer Vorstellung im August. Laut diverser Nachrichtenportale soll The Bell den 23. August als konkretes Datum nennen. Offenbar ist eine Präsentation des Note 8 in New York geplant. The Investor vermeldet außerdem, dass das Smartphone bereits im September weltweit auf den Markt kommen soll.

64 Mobiltelefone

Die wichtigsten neuen Geräte

Hülle aufgetaucht: Sieht so das Note 8 aus?

Die Hersteller von Cases sind nicht selten früh am Design sowie speziell an den Maßen der kommenden Top-Geräte interessiert. Ist es doch ihr täglich Brot, möglichst schnell Hüllen für frisch veröffentlichte Smartphones anbieten zu können. Im Shop Mobilefun tauchten nun Hüllen mit dem Antlitz des vermeintlichen Galaxy Note 8 auf. Demnach setzt Samsung auf eine Dual-Kamera bei dem High-End-Phablet, auch ist der Fingerabdrucksensor wieder auf der Rückseite verbaut. Und: Auf der Frontseite ist recht wenig Rahmen ? dafür umso mehr Display zu sehen, wie eben beim Samsung Galaxy S8. Ob der Hersteller sich Photoshop und seiner Fantasie oder Photoshop und ihm bereits zugängliche Bilder des kommenden Top-Geräts aus dem Hause Samsung bedient hat, ist ungewiss. Eines ist klar: Die frühzeitige Veröffentlichung weit vor dem Erscheinen des Note 8 bringt ihm viel Aufmerksamkeit.

Galaxy Note 8: Neuer Tag, neues Foto

Samsung Galaxy Note 8 © Screenshot: https://twitter.com/UniverseIce

Verdächtig große Ähnlichkeit mit dem Samsung Galaxy S8: Das Bild soll das Note 8 zeigen. (Quelle: twitter.com/UniverseIce)

Ein anderes vermeintliches Foto des Phablets ist erst vor wenigen Tagen aufgetaucht. Darauf hat das Note 8 verblüffende Ähnlichkeit mit dem Galaxy S8 ? besonders das randlose Display. Auffällig ist, dass im Design keinerlei Knöpfe an den Seiten sichtbar sind. ?Great? (großartig) kommentiert die Quelle des Bilds ?Ice Universe? ? der offizielle Titel des Geräts. Und schon werden Zweifel an der Echtheit des Fotos laut. Trotzdem basierte bereits bei vorherigen Leaks das Design des Phablets auf Samsungs Spitzenreiter, inklusive Iris-Scanner und einem Rand von nur 6,7 Millimetern.

Leak Samsung Galaxy Note 8 © priceraja.com

Auch dieses Foto soll das Samsung Galaxy Note 8 zeigen. (Quelle: priceraja.com)

Samsung Galaxy Note 8: Neue Renderbilder

Zusätzlich zu dem Foto hat sich Grafiker Benjamin Geskin im Auftrag der Internetseite TechnoBuffalo an Renderbildern zum Galaxy Note 8 versucht. Dabei hat er bisherige Gerüchte und Spekulationen wie die vertikal angeordnete Dual-Kamera ins Design einfließen lassen. Den Fingerabdrucksensor hat Geskin unterhalb der Kamera positioniert. Eine wahrscheinliche Variante, nachdem Samsung für die Platzierung des Sensors neben der Kamera im Fall des Galaxy S8 herbe Kritik einstecken musste.

Samsung Galaxy Note 8 © Benjamin Geskin / TechnoBuffalo.com

So stellt sich Grafiker Benjamin Geskin das Galaxy Note 8 vor. (Bild: www.technobuffalo.com)

Zuvor war ein Video vom Frontpanel des Galaxy Note 8 durchgesickert: Der Clip zeigt einem Medienbericht zufolge die komplette Vorderseite des Smartphone-Gehäuses.

39 Bilder

Zur Bildergalerie

Samsung Galaxy Note 8: Präsentation auf der IFA?

Geht es nach Jens Heithecker, dem Chef der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin, gibt es auch schon den perfekten Enthüllungstermin für Samsungs nächstes Riesenhandy ? die IFA 2017 im September (1. bis 6.). Einem Medienbericht zufolge teilte Heithecker im Rahmen einer Pressekonferenz mit, dass er sich wünsche, Samsung würde die Technikmesse in Berlin wieder als Plattform für die Enthüllung des Note-Smartphones nutzen. Die ersten vier Modelle hatte Samsung jeweils im Vorfeld der IFA gezeigt, bevor das Unternehmen mit den Nachfolgern auf einen Termin im August umschwenkte und die Präsentation nach New York verlegte. Laut Heithecker wird Samsung dieses Jahr in jedem Fall die größte Präsentation der Messe abhalten. Ob dabei das Galaxy Note 8 zu sehen sein wird, bleibt allerdings unklar.

Galaxy Note 8: Design des Galaxy S8?

Auch kursiert im Netz ein geleaktes Foto des Smartphones, das zuvor auf dem chinesischen Microblogging-Dienst Weibo auftauchte und nun unter anderem auf der Website von Slashleaks zu sehen ist. Erste konkrete Infos gibt es, Analyst Ming-Chi Kuo will genaue Details kennen. Das Design des abgebildeten Smartphones sieht dem des Galaxy S8 Plus zum Verwechseln ähnlich ? es hat ein großes Display mit sehr schmalen Rändern, daneben liegt ein S-Pen. Doch warum geht man davon aus, dass es sich hier um ein neues Phablet der Note-Serie handeln könnte? Zwar steht die Bezeichnung ?Galaxy Note 8? auf dem Foto, doch für die Echtheit gibt es keine stichhaltigen Beweise. Nur ein Anzeichen findet sich am unteren rechten Rand des Displays: Dort ist ein Button mit Stylus-Symbol zu erkennen ? wahrscheinlich lässt sich darüber die S-Pen-Funktion starten. Das könnte immerhin ein Hinweis sein, dass es sich hier um das Galaxy Note 8 handelt. Konkreter werden die Hinweise, wenn man sich die Rückseite anschaut, die im Netz gelandet ist. Dort ist eindeutig eine Dual-Kamera mit vertikaler Anordnung zu sehen, die so gar nicht dem Aussehen der S8-Linsen entspricht.

Galaxy Note 8: Displaygröße, Kamera und Specs

Anhand weniger Fotos und einer Mail von Analyst Ming-Chi Kuo lässt sich inzwischen ein genaueres Bild der exakten Ausstattung zeichnen ? sofern man diesen Quellen Glauben schenken möchte. Kuo geht davon aus, dass Samsungs Hauptargument für das Note 8 vor allem im Bereich der Kamera liegt. Er prophezeit einen dreifach optischen Zoom, zwei Linsen mit 12 und 13 Megapixeln, duale Bildstabilisierung und mehrere Aufnahmemodi. Das Note 8 soll mit dem Exynos-8895-Prozessor und einem 6,4-Zoll-QHD+-OLED-Panel als Display arbeiten. Ob eine bessere Kamera, ein Stift und ein paar zusätzliche Zoll reichen, um das S8 vom Thron zu stoßen? Abwarten!

weitere Themen Diese hier für Erwachsene

DNSSEC: PowerDNS für den Root-Key-Rollover vorbereiten

Ab dem 11. Juli bekommt die DNS-Root-Zone einen neuen kryptografischen Schlüssel. Das kann validierende DNS-Resolver vor Probleme stellen, denn ohne den neuen Key können sie signierte DNS-Antworten nicht validieren. Dieser Beitrag zeigt, wie man den PowerDNS-Recursor aktuallisiert.

PowerDNS-Recursor ist ein moderner und skalierbarer DNS-Resolver, der gemäß der GNU Public License veröffentlicht worden ist. Er gehört nicht zu den besonders verbreiteten DNS-Resolvern, aber Internet-Service-Provider setzen ihn gern wegen seines Funktionsumfangs ein. Wie man BIND9, Unbound und andere gängige Resolver aktuallisiert, sofern sie es nicht selbst schaffen, haben wir ausführlich im kostenpflichtigen c’t-Beitrag “DNSSEC: Handreichungen für den Key-Rollover der Root-Zone” beschrieben.

Der PowerDNS-Recursor validiert signierte DNS-Antworten seit der Version 4.0.0, die im Juli 2016 erschienen ist. Der Vertrauensanker, also der Key der Internet-Root-Zone, ist ungewöhnlicherweise fest im Code eingebaut.

Es gibt verschiedene Wege, den Vertrauensanker zu aktuallisieren ? nur für den automatischen Schlüsseltausch gemäß RFC 5011, dafür eignet sich PowerDNS-Recursor nicht. Die Vertrauensanker werden grundsätzlich manuell verwaltet. Die einfachste Methode, den neuen Root-Key in den PowerDNS-Recursor zu bekommen, besteht darin, ihn auf die aktuelle Version 4.0.5 zu aktuallisieren (Juni 2017). Ab der Version 4.0.5 enthält er den Schlüssel mit der Key-ID 20326.

Sollte ein Update nicht möglich sein, kann man den neuen Vertrauensanker über eine Lua-Konfigurationsdatei in den Code des DNS-Resolvers einbringen. Dazu muss PowerDNS-Recursor mit Lua-Support übersetzt worden sein. Ob das der Fall ist, kann man mit diesem Befehl auslesen:

pdns_recursor --version

Das Kommando liefert eine Ausgabe wie diese:

Jun 26 13:55:16 PowerDNS Recursor 4.0.5 (C) 2001-2016 PowerDNS.COM BV
Jun 26 13:55:16 Using 64-bits mode. Built using gcc 4.8.5 20150623 (Red Hat 4.8.5-11) on Jun 25 2017 21:46:02 by [email protected]
Jun 26 13:55:16 PowerDNS comes with ABSOLUTELY NO WARRANTY. This is free software, and you are welcome to redistribute it according to the terms of the GPL version 2.
Jun 26 13:55:16 Features: openssl lua

In der ersten Zeile ist die aktuelle Programm-Version aufgeführt. In der letzten steht, dass das Binary mit Lua-Support kompiliert worden ist.

Wie man dem Executable einen neuen DNSSEC-Vertrauensanker einimpft, beschreibt die PowerDNS-Dokumentation. Verkürzt kann man sagen: Man trägt den DS-Record-Hash des neuen Keys in einer Lua-Konfigurationsdatei ein; sie lässt sich wie ein übliches Lua-Skript ausführen. Der Inhalt der Datei sieht so aus:

-- ICANN root July 2017

addDS('.', "20326 8 2 E06D44B80B8F1D39A95C0B0D7C65D08458E880409BBC683457104237C7F8EC8D")

Den Pfad zur Datei (hier pdns_recursor.lua genannt) kann man in der PowerDNS-Konfiguration /etc/recursor.conf eintragen oder ihn beim Start des Programms als Parameter auf der Kommandozeile angeben:

/sbin/pdns_recursor --dnssec=validate \

--lua-config-file=/etc/pdns_recursor/pdns_recursor.lua

Die Änderungen werden nach einem Neustart des Resolvers aktiv. Ein Neustart des Resolvers ist aber nicht immer wünschenswert, denn dabei würde der DNS-Cache gelöscht werden. Ist das bei Ihnen der Fall, können Sie den neuen Vertrauensanker mit diesem Befehl zur Laufzeit in den DNS-Resolver einimpfen:

rec_control add-ta . 20326 8 2 \

E06D44B80B8F1D39A95C0B0D7C65D08458E880409BBC683457104237C7F8EC8D

Der Befehl liefert diese Antwort: Added Trust Anchor for . with data 20326 8 2 E06D44B80B8F1D39A95C0B0D7C65D08458E880409BBC683457104237C7F8EC8D

Der neue Vertrauensanker befindet sich nun aber nur im laufenden PowerDNS-Prozess der betreffenden Maschine ? die Änderung wird nicht gespeichert und ist bei einem Neustart des Resolvers verloren. Tragen Sie daher den neuen Key zusätzlich wie oben beschrieben in die Konfigurationsdatei ein.

Mit dem Befehl rec_control get-tas lässt sich abfragen, welche Vertrauensanker PowerDNS-Recursor gerade verwendet. Ab dem 11. Juli und spätestens zum 11. Oktober 2017 sollte der Befehl den Schlüssel mit der ID 20326 anzeigen:

rec_control get-tas

Die Ausgabe des Befehls lautet:
Configured Trust Anchors:
.
19036 8 2 49aac11d7b6f6446702e54a1607371607a1a41855200fd2ce1cdde32f24e8fb5
20326 8 2 e06d44b80b8f1d39a95c0b0d7c65d08458e880409bbc683457104237c7f8ec8d

Der Schlüssel mit der ID 19036 ist der alte, also der allererste Key der DNS-Root-Zone. Der mit der ID 20326 ist der zweite und neue.

finden Sie hier Lösungsfindung

Nur 30 Meter an Katastrophe vorbei: Air-Canada-Airbus kracht fast auf vier Flugzeuge

San Francisco entging letzten Freitag knapp einer Flugzeug-Katastrophe. Um ein Haar wäre ein Airbus 320 von Air Canada in wartende Flugzeuge gekracht.

Flug AC 759 war kurz vor Mitternacht im Landeanflug. Als der Flughafen in Sicht kam, wurde der Pilot nervös. «Wir sehen einige Lichter auf dem Runway, sind wir frei zur Landung?», fragte er den Lotsen. «Frei zur Landung, niemand ausser euch befindet sich auf der 28R», funkt der Tower zurück.

«Wo fliegt der Typ hin?»

«Wo fliegt der Typ hin? Er ist auf dem Rollfeld», funkte einer rein. Dann reagierte der Lotse und befahl: «Hochziehen!» Der Pilot zog hoch, drehte eine Runde und landete später sicher.

Was war passiert? Der Air-Canada-Pilot hatte die Landebahn mit dem Rollfeld daneben verwechselt. Dort standen vier vollbetankte Maschinen, die auf den Start warteten. Darunter eine Boeing 787-9 von United Airlines.

Laut dem «Aviation Herald» war die A320 bereits 400 Meter über das Rollfeld geflogen, als sie wieder zum Steigflug ansetzte. Das hinterste Flugzeug überflog die Maschine in bloss rund 30 Metern Höhe.

Die genauen Daten ermittelt nun die amerikanische Luftfahrtbehörde Federal Aviation Authority FAA. Sie bezeichnete den Vorfall allerdings bereits als «äusserst selten».

Der Aviatik-Experte Ross Aimer sagt zu den «Mercury News», dass San Francisco an der «grössten Flugzeug-Katastrophe der Geschichte» vorbeigeschrammt sei. «Wenn man sich vorstellt, wie ein Airbus in vier Langstrecken-Flugzeuge voll Kerosin und Passagiere kracht, weiss man, wie schrecklich das gewesen wäre.» (sas)

Publiziert am 12.07.2017 | Aktualisiert vor 11 Minuten

Ratschlag bitte klicken

Günstiger als Vertrag: Neue Prepaid-Tarife der Telekom

Telekom-Logo © Nigel Treblin/gettyimages

Die neuen Prepaid-Tarife der Deutschen Telekom haben es in sich: Der Mobilfunkbetreiber schraubte deutlich am enthaltenen Datenvolumen und den Telefonie-Konditionen.

Bisher waren die Prepaid-Tarife MagentaMobil Start von der Deutschen Telekom wenig lukrativ: Telefonie-Flats galten nur netzintern, das mobile Datenvolumen war knapp. Das ändert sich ab heute: Der Mobilfunkkonzern wertet seine Tarife deutlich auf und bietet ab sofort bis zu 1,5 Gigabyte Datenvolumen für Prepaid-Kunden.

Tarifrechner

Die besten Handy-Tarife finden

Neuer Telekom-Einstiegstarif ohne Internet

So sind nun vier Prepaid-Pakete verfügbar: MagentaMobil Start S, M, L und XL. Angefangen vom günstigsten Tarif MagentaMobil Start S für 2,95 Euro pro vier Wochen, in dem lediglich Telefonie und SMS in das Netz der Deutschen Telekom enthalten ist, bis hin zum Tarif MagentaMobil XL mit 1,5 Gigabyte Datenvolumen und Telefonie-Flat in alle deutschen Netze für je 24,95 Euro pro vier Wochen. Was die Tarife im Detail bieten, erfahren Sie in der nachfolgenden Übersicht:

Prepaid-Tarife der Deutschen Telekom im Detail

Basis-Tarif

Kunden, die kein MagentaMobil-Start-Paket buchen, zahlen folgende Basis-Preise:

  • 0,09 Euro pro Gesprächsminute in alle deutschen Mobilfunk- und Festnetze
  • 0,09 Euro pro SMS in alle deutschen Mobilfunknetze
  • 0 Euro Grundgebühr
  • Zum Tarif

MagentaMobil Start S

Im kleinsten Prepaid-Tarif der Deutschen Telekom sind folgende Konditionen enthalten:

  • Telefonie und SMS: Flat ins Mobilfunknetz der Deutschen Telekom, Telefonie zu einer Wunsch-Festnetzrfnummer, ansonsten 0,09 Euro pro Minute
  • Internet: DayFlat für 0,99 Euro je 24 Stunden mit 25 Megabyte Inklusiv-Volumen
  • Preis: 2,95 Euro alle vier Wochen
  • Zum Tarif

MagentaMobil Start M

Der mittlere Prepaid-Tarif bietet Folgendes:

  • Telefonie und SMS: Flat ins Mobilfunknetz der Deutschen Telekom, Telefonie zu einer Wunsch-Festnetzrufnummer, ansonsten 0,09 Euro pro Minute
  • Internet: 1 Gigabyte mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde, danach 32 Kilobit pro Sekunde
  • Preis: 9,95 Euro alle vier Wochen
  • Zum Tarif

MagentaMobil Start L

Der zweithöchste Prepaid-Tarif beinhaltet:

  • Telefonie und SMS: Flat ins Mobilfunknetz der Deutschen Telekom, Telefonie zu einer Wunsch-Festnetzrufnummer, 100 Gesprächsminuten in alle Mobilfunk- und Festnetze, ansonsten 0,09 Euro pro Minute
  • Internet: 1,5 Gigabyte mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde, danach 32 Kilobit pro Sekunde
  • Preis: 14,95 Euro alle vier Wochen
  • Zum Tarif

MagentaMobil Start XL

Das bietet der Top-Prepaid-Tarif:

  • Telefonie und SMS: Flat in alle deutschen Mobilfunk- und Festnetze
  • Internet: 1,5 Gigabyte mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde, danach 32 Kilobit pro Sekunde
  • Preis: 24,95 Euro alle vier Wochen
  • Zum Tarif

Teils sogar günstiger als Vertrag

Die neuen Prepaid-Tarife der Deutschen Telekom überraschen, denn der Prepaid-Tarif MagentaMobil Start XL bietet bessere Konditionen als der Vertragstarif MagentaMobil S mit 24 Monaten Laufzeit. Der kostet regulär 59,95 Euro im Monat, enthält 1 Gigabyte Datenvolumen und eine Telefonie- sowie SMS-Flat in alle deutschen Mobilfunk- und Festnetze. Zum Vergleich: Der Prepaid-Tarif mit der Endung XL kostet alle vier Wochen 24,95 Euro und beinhaltet 1,5 Gigabyte Datenvolumen und ebenso eine Telefonie-Flat in alle deutschen Netze. Ob die Deutsche Telekom nun im Gegenzug das Inklusiv-Volumen der Vertragstarife anpasst, bleibt abzuwarten.

64 Mobiltelefone

Die wichtigsten neuen Geräte

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Haben Sie einen Vertrag oder Prepaid?

 

Text lesen Der Bericht zum lesen

© 2018 Regen e Ron. All rights reserved.

Theme by Anders Norén.